Edith Ponzer, Mentalcoach

Bereits seit meinem 16. Lebensjahr bin ich mit Sorgen, Ängsten, Schmerzen und Leid von Menschen jeden Alters konfrontiert.

Über ein Jahrzehnt habe ich an einer Frühgeburtenintensivstation viel Freude erlebt, doch auch das unbeschreibliche Leid, mitsamt der Fassungslosigkeit kennengelernt, welches beim Sterben eines so kleinen Geschöpfes unweigerlich viel Raum einnimmt.

 

Während meiner Kinderpause habe ich Familienangehörige begleitet und als Hauskranken-schwester bei einer Pflegeorganisation gebrechliche und sterbende Menschen betreut.

Nebenbei habe ich in ganz andere Berufsgruppen geschnuppert und mir von dort viel an Lebenserfahrung mitgenommen, aber auch die zum Teil harten Arbeitsbedingungen kennengelernt, denen die Menschen ausgesetzt sind.

 

Eigene schwerwiegende Erlebnisse und Krankheiten haben mir die Möglichkeit gegeben, mich in Sorgen und Schmerzen von Patienten hineinversetzen und Leid nachvollziehen zu können. 

 

Ebenfalls mehr als ein Jahrzehnt habe ich Kinder und Jugendliche gepflegt, welche aufgrund ihrer Krebserkrankung einer Knochenmarks-, oder Stammzelltransplantation bedurften. Gerade an solchen Ausnahmestationen, wo die Patienten zum Teil viele Monate verbringen ist es unabdingbar, das gesamte Familiensystem stützend und gefühlvoll mitzubetreuen.

 

Diese Zeit war auch der Beginn meiner zahlreichen Ausbildungen, mit wertvollen Erkenntnissen und einer intensiven Selbstreflexion für meine persönliche Entwicklung. 

 

Im Jahr 2011 war es mir nach einem sehr traumatischen Ereignis mit massiven Begleitängsten nicht möglich, meinen Beruf weiter auszuüben. Da habe ich eine geniale Technik kennengelernt, mit der ich innerhalb kürzester Zeit meine vielen Ängste, inkl. meiner starken Existenzangst ablegen konnte. Voll Begeisterung habe ich die Ausbildung absolviert und schon währenddessen die verschiedensten Anwendungsgebiete erprobt. Die Erfolge waren und sind bemerkenswert. Seither arbeite ich damit selbstständig im Zuge der psychosozialen Beratung.

 

Während meines Arbeitens hat sich immer deutlicher gezeigt, dass allen Problemen in irgendeiner Weise 'Angst' (Furcht, Sorge) und Kränkung zugrunde liegt. Selbst wenn andere Symptome und Gegebenheiten im Vordergrund stehen - Angst, sowie andere negative Gefühle spielen immer eine Rolle dabei. Daher widme ich beim Coaching diesen hinderlichen Gefühlen besondere Aufmerksamkeit, um den Stress abzubauen, der dadurch in unserem Gehirn entsteht. Die Erfolge sprechen für sich.

 

Nachdem auch die unterschiedlichen Entspannungsmethoden gefragt sind und sie die 'geistige' Arbeit sehr unterstützen, nehme ich sie v. a. in den Bereichen Schwangerschaft und Geburt, bei Schmerzen, bei gestressten Menschen aber natürlich auch auf Wunsch immer wieder mit hinein.

 

 

All die Erfahrungen und mein Wissen ermöglichen mir jetzt, Personen jeden Alters bei den unterschiedlichsten Belangen kompetent und individuell zu betreuen und zu unterstützen.

 

Auf der Startseite erfahren Sie mehr über meine Einsatzbereiche. 

 

 

Ausbildungen:

Kinderkrankenpflege, Psychologische Beratung, Coach (Existenzanalyische Beratung), EFT / MET, Biografiearbeit und Seelsorge, Theologischer Kurs, Kinesiologie, Diätetik in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit westlichen Kräutern, Shambhala-Reiki (rd. 300 Ausbildungsstunden)

 

Weiterbildungen:

u.a. in Kommunikation u. Konfliktmanagement, Sterbe- u. Trauerbegleitung, Kinder-Tuina, Qi Gong und Physioenergetik, Basale Stimulation

 

Weiters:

Referentin in div. Institutionen, Beraterin in akuten Krisensituationen, Netzwerkpartnerin für ein Kinderhospiz

 

 

 

Meine Lebenseinstellung:

 

"Es gibt nichts Schöneres als helfen zu dürfen - doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!"