Wir können bestimmte Situationen nicht ändern,

wohl aber unsere Einstellung dazu.

 

 

Wo drückt der Schuh?

Welches Problem haben Sie?

Wollen Sie dieses loswerden?

 

 

Sie schaffen das -

und ich freue mich, wenn ich Sie dabei unterstützen darf!

Was kränkt macht krank!

So ist es nicht nur mit Kränkungen, sondern auch mit anderen belastenden Gefühlen. Sie erzeugen unbewusst Stresssituationen im Gehirn und schaden über kurz oder lang unserem Körper, sowie unserer Seele.

 

Der Körper dient quasi als Austragungsstätte von nicht gelösten Emotionen.

Krankheiten sind demzufolge meist Ausdruck von jahrelanger Missachtung der Signale.

 

Ich arbeite mit lang erprobten Methoden und zeige (lehre) Ihnen eine Technik, wie Sie selbst rasch belastende Situationen (Stress, Streit, Krankheiten, Krisen...) bewältigen und dadurch entstandene Gefühle (Sorgen, Ängste, Kränkungen, Kummer, Trauer, Befürchtungen, Wut, Enttäuschungen, hilfloses Ausgeliefertsein, Schmerzen, Nervosität, usw.) wieder in den 'Normalbereich' bringen. Diese Stressfaktoren im Gefühlshirn werden reduziert und das ist Großteils sofort fühlbar.

 

 

Wo ich unterstützen kann?

 

Nun, diese geniale Technik ist in jeder Lebenslage hilfreich und überall anwendbar.

Dementsprechend groß ist der Einsatzbereich.

 

 

 

  • Rund um Kindergarten und Schule: Überforderung, Machtspiele, Vertrauensverlust, aber auch gegenseitige Ängste (Eltern / Kind) bei Trennungsschmerz, Schulangst, Prüfungs- und Versagensängste mit körperlichen Symptomen wie Kopf- /Bauchschmerzen, Ohrenschmerzen, usw. wenn sich der Seelenschmerz also über den Körper ausdrückt, Studium und Sorgen die das Erwachsenwerden mit sich bringen.

 

 

  • In Akut- und Krisensituationen, z.B. schwerer Krankheit wie nach Herzinfarkt, Herz- / Kreislauferkrankungen, bei Krebs, M. Parkinson, Multiple Sklerose usw. (Schock nach der Diagnosestellung, Angst vor Therapien und Untersuchungen, vor Befundbesprechungen, vorm Sterben), Operation, Unfall, Todesfall, Arbeitsplatzverlust ... 

 

  • Wenn Sie Angehörige pflegen und nicht mehr wissen, wie es weitergeht.

 

  • Meine große Aufmerksamkeit gehört auch Menschen, die sich mit den existenziellen Themen Sterben, Tod und dem Danach auseinander setzen. Nach bekanntem Motto: 'Man muss rechtzeitig drauf schauen, dass man’s hat wenn man’s braucht.'

 

  • Menschen, die an sich arbeiten wollen, um sich persönlich weiterzuentwickeln.

 

 

Ich spezialisiere mich ganz bewusst nicht auf ein Gebiet, weil mein breites Arbeitsspektrum nicht nur sehr bereichernd ist, sondern mich diese Vielfalt auch vor Betriebsblindheit schützt.

 

 

Wenn Sie wollen, gebe ich Ihnen ein Werkzeug 'in die Hand', damit Sie sich bei Bedarf selbst-ständig (ständig selbst) helfen, somit Ihren Alltag leichter bewältigen können und zu besserer Lebensqualität gelangen.  

    

Sie sind zu weit weg um persönlich kommen zu können?

 Kein Problem, dann arbeiten wir ganz einfach mit Hilfe der Technologie. :-)  Sollten Sie über Skype verfügen, dann melden Sie sich einfach bei mir und wir vereinbaren einen Termin. 

 

Ich bin für Sie da!

Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude!

 

Ich arbeite mit verschiedenen Fachärztinnen und Fachärzten zusammen, bzw. stehe mit ihnen in Verbindung, so u. a. mit

 

- Fr. OA Dr. Jael Bezwoda, Oberärztin im LKH Mistelbach: www.frauenärztin-bezwoda.at

- Hr. Dr. Walter Kronich, Gynäkologe in Stockerau: www.kronich.at